„Ein Vogel hat niemals Angst davor, dass der Ast unter ihm brechen könnte. Nicht weil er dem Ast vertraut, sondern seinen eigenen Flügeln.“ (unbekannt).


Was ist Personzentrierte Psychotherapie?

Die von Carl Rogers entwickelte Methode zählt in Österreich zu den staatlich anerkannten Psychotherapiemethoden. Rogers ging davon aus, dass jeder Menschen über ein Wachstumspotential verfügt sowie die Fähigkeit zur weitgehenden Autonomie besitzt.

 

Unter günstigen Bedingungen kommt es zur Persönlichkeitsentfaltung. Diese wirksame Basis liegen in der therapeutischen Arbeit dann vor, wenn sich die Person wertgeschätzt, akzeptiert und verstanden fühlt und der Therapeut authentisch ist.

 

In einem geschützten Rahmen soll es möglich sein, auf eigene Erfahrungen, Gefühle und Wahrnehmungen einzugehen und dadurch mehr Zugang zu sich selbst zu finden.